Unser Projektleiter Digital mit dem sympathischen Ostschweizerdialekt wirkt auf den ersten Blick nicht wie ein Vertreter der Gattung «gewöhnliche Rampensau». Aber in der fünften Jahreszeit, da rockt Severin die Guggen, bis die Wolken wieder lila sind. Der leidenschaftliche Fasnächtler bläst von November bis Februar den Marsch, aber nur auf seiner Trompete. Sonst ist er ein erfrischend unaufgeplusterter Typ. In der Agentur Schmucki kennt man Severin dann auch in eher ruhigerer Klangart. Typischerweise hört man seine Finger über die Tastatur fliegen, wohl ahnend, dass da Tastenanschläge im Millisekundentakt erreicht werden. Stets mit kühlem Kopf und einer besonnenen und unkomplizierten Art hat sich Severin den Titel «Projektleiter Digital» absolut verdient. Er orchestriert und managt souverän zig Projekte parallel (Schulterklopfer!). Weil er ein fleissiges Bienchen ist, studiert er berufsbegleitend und bereichert unseren Agenturalltag laufend mit frischem Input aus der Informatik. Im Herzen von Schaffhausen daheim, schlägt in seiner Brust das Herz eines Weltbürgers und Backpackers. So haben wir ihn 2017 per Skype-Interview aus Südamerika an Land gezogen. Ja, unsere Rekrutierungs-Angel hat einen weiten Range, wenn es darum geht, die besten Leute zu finden. Und mit Severin haben wir einen fetten Fang gemacht – natürlich nur im übertragenen Sinn. Seine sportliche Form stellen wir keinesfalls in Frage, gewann er doch die agenturinterne Push-up-Challenge (mit Shirt wohlgemerkt, wir sind hier schliesslich nicht in einem Werbespot von Coca Cola Zero). Ausserhalb der Agenturzeit findet der Digitalprofi, völlig analog, Ausgleich in der heimischen Bergwelt. Weiter so!

Das sagt das Team

Severin ist unser Early Bird und behält aus der Vogelperspektive gern den Gesamtüberblick. Am Töggelikasten ist er ein fairer, aber zäher Gegner. Seine selbstgekochten kreativen Mittagsmenüs für neue Code-Energie sind legendär. Er bleibt auch nach Jahren der Verführungsversuche konsequent beim Tee und lässt sich nicht auf die Köstlichkeit unserer eigenwilligen italienischen Kaffeemaschinen-Diva ein.

Das fragt sich das Team

Wohin geht deine nächste Reise? Zeig uns mal deine Guggenkostüme, please! Wie läufts mit deinem Heim-Bier-Brau-Projekt – bereit zur Degustation?